Kreisjugendsportfest 2017

 

Unter fantastischen Bedingungen fand am 14.06.2017 im Stadion Ost in Bitburg das diesjährige Kreisjugendsportfest Leichtathletik statt.

In den Wettkämpfen Schlagballwurf, Sprint und Weitsprung maßen sich die Besten der Besten aller Schulen aus dem Kreisgebiet – insgesamt dreihundert Schülerinnen und Schüler. Die Grund- und Realschule Plus in Neuerburg  war dabei mit 15 Teilnehmern vertreten. Alle unsere Schülerinnen und Schüler glänzten durch Disziplin, Leistungsbereitschaft und vorbildliches Verhalten. An dieser Stelle dafür ein großes Lob und ein riesen Dankeschön.

Für zwei unserer Athleten nahmen die Wettkämpfe zudem ein besonders erfolgreiches Ende.

Ronja Kolf konnte in ihrer Altersklasse mit 1080 Punkten den Titel der Kreismeisterin und Sarah Elsen in ihrer Altersklasse mit 1140 Punkten den dritten Platz erringen.

 

GRATULATION und APPLAUS!!

 

 

Handball Grundschulaktionstag am 3. Mai 2017 in Neuerburg

 

Rund 100 Schülerinnen und Schülern der 2. Klasse machte am 3. Mai 2017 die Schule ganz besonders viel Spaß. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer stand für sie den ganzen Tag Handball auf dem Stundenplan.

Eingeladen hatte der SV Neuerburg und Kinder aus Karlshausen, Mettendorf, Neuerburg und Körperich waren der Einladung in die Sporthalle der GRS+ Neuerburg gerne gefolgt. Zusammen mit ihren Lehrerinnen lernten sie die Vielfalt des Handballsports an verschiedenen Stationen und beim „Aufsetzerball“ kennen. Während landesweit fast 2500 Kinder an diesem Grundschulaktionstag in Zusammenarbeit  mit 25 Vereinen teilnahmen, freuten sich in Neuerburg die Verantwortlichen Elmar Pütz,  Elfriede Weyrich-Ambros, Dirk Ziwes, Stefan Ewen und Matthias Nieß über viele glückliche und verschwitzte Gesichter. Mit Unterstützung einiger Schülerinnen der 10. Klasse hatten sie die Veranstaltung organisiert und sorgten für einen reibungslosen Ablauf.  Der Handballverband Rheinland, der diesen AOK-Handball-Grundschulaktionstag erstmalig initiiert hat, erhofft sich, dass viele Kinder die Sportart Handball und auch die Vielfalt an unterschiedlichen Sportarten entdecken.

Als Erinnerung durfte jede Schule am Ende der Veranstaltung noch einen Rucksack mit verschiedenen Materialien für den Handballsport als Geschenk des Handballverbandes mit nach Hause nehmen.

 

Jugend trainiert für Olympia – Turnen –

 

Es begann im letzten Schuljahr: Vier Mädchen, leidenschaftliche Turnerinnen, ein Wunsch, an dem Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ teilzunehmen. Während die Turnerinnen  im ersten Wettkampfjahr im Regional- und Landesentscheid jeweils den zweiten Platz erreichten, konnte die Mannschaft in diesem Schuljahr durch zwei junge Turnerinnen so verstärkt werden, dass sie auf regionaler Ebene und im Land Rheinland-Pfalz  den ersten Platz erturnte. Damit war die Qualifikation für den  Rhein-Main-Donau-Cup erreicht, auf dem sich jährlich die Landessieger aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern treffen.

 

So reisten die sechs Mädchen in Begleitung von Frau Weyrich-Ambros am 14./15. Mai nach Freiburg, wo nach einer Stadterkundung der offizielle Empfang der Mannschaften stattfand. Gastgeber in Freiburg war die Hermann-Staudinger-Gesamtschule, die Partnerschule des Olympiastützpunkts Freiburg und des SC Freiburg; Hier gaben zwei U-19- Fußball-Nationalspielerinnen Einblicke, wie Schule mit Leistungssport  kombiniert werden kann.

 

Beim höchstklassigen Wettkampf, den Realschulen plus in dieser Altersklasse (2001 bis 2005) erreichen können, gaben die Mädchen ihr Bestes: Zu einer Pflichtübung am Barren, Schwebebalken und auf dem Boden, wurde ein kraftvoller Sprung über den Sprungtisch gezeigt. Leider mussten sich die Sechs aber den Vertretern der anderen Bundesländer tapfer geschlagen geben. Der Wunsch, einmal teilnehmen zu können, endete mit diesem einzigartigen und besonderen Erlebnis sowie der Bronzemedaillie beim Rhein-Main-Donau-Cup 2017.

 

Zur Mannshaft der Realschule plus Neuerburg gehörten (Gruppenbild v.l.n.r.):

Ruby Hittle (6d), Jana Mayer (9b), Melina Karen (8d), Svenja Klaes (9b), Emily Schomers (6d), Jasmin Zirra (10a)

 

Gymnastics uses every single part of your body, every little tiny muscle that you never even knew.. (Shannon Miller)

 

Handball ab jetzt auch in der Grundschule

 

Kreismeisterschaften der Grundschulen im Hallenhandball

Am 28.03.2017 fanden die Kreismeisterschaften im Hallenhandball der Grundschulen statt. Da dieses Turnier erstmalig stattfand, waren wir Neuerburger sehr stolz darauf, dass wir das Turnier in „unserer“ Halle ausrichten durften – ein Dank an dieser Stelle an den SV Neuerburg, der bei der Sanierung der Halle dafür gesorgt hat, dass solche Turnieraufbauten überhaupt möglich sind und auch dafür, dass wir diese Materialien nutzen durften.

An den Start des diesjährigen Turniers gingen neun hochmotivierte Teams aus dem gesamten Kreisgebiet – von Auw bei Prüm bis Spangdahlem. Mit unseren Teams Neuerburg 1 aber vor allem Neuerburg 2 stellten wir die mit Abstand jüngsten Mannschaften des Turniers, so dass von Beginn an klar war, dass es schwierig werden würde. Im Turniermodus Jeder-gegen-Jeden wurden von allen Mannschaften insgesamt 36 Spiele ausgetragen – mit maximaler Intensität, maximalem Einsatz und maximaler Fairness. Dieser Einsatz wurde, unabhängig vom Ausgang des Turniers, für alle Kinder belohnt – jeder Teilnehmer erhielt eine Eintrittskarte zu einem Oberliga Handballspiel der Herren des TV Bitburg; der Dank hierfür gebührt neben dem TV Bitburg auch Herrn André Olbricht.

Sportlich konnte am Ende das Team der Sankt Matthias Grundschule Bitburg ungeschlagen den Turniersieg davon- und den vom TV Bitburg gestifteten Wanderpokal nach Hause tragen. Zweitplatzierter wurde, und das nur aufgrund eines unterschiedlichen Torverhältnisses von +4 Toren, die Grundschule Wolsfeld, gefolgt von der Grundschule Bleialf/Auw. Unsere Teams Neuerburg 1 und Neuerburg 2 belegten die sehr respektablen Plätze 5 und 7.

Wir danken allen Spielern, Eltern und Kollegen für den Einsatz, der diesen tollen Tag ermöglicht hat.

Turnen: Landesentscheid 2017

 

Es ist unglaublich,

wie viel Kraft und Anmut die Seele dem Körper zu leihen vermag.

- Wilhelm von Humboldt –

 

 

Jugend trainiert für Olympia – Turnen –

 

Nachdem unsere Schulmannschaft erfolgreich den Regionalentscheid im Einzugsgebiet der ADD Trier gewonnen hatte, stand ihr am 02.03.2017 der rheinlandpfälzische Landesentscheid in Haßloch bevor. Dort trafen unsere Turnerinnen auf die Konkurrentinnen, vertreten durch die RS+ in Höhr-Grenzhausen, Lauterecken/Wolfstein und Kobern-Gondorf.

 

Unsere Mannschaft zeigte sich für den Sportwettkampf, bei dem jede Turnerin einen Vierkampf turnen musste, gut vorbereitet. So galt es in diesem Mehrkampf, für jede Disziplin den Kampfrichtern eine Kür in den Bereichen Bodenturnen, Schwebebalken, Stufenbarren und Sprung vorzuführen.

 

Leider noch etwas müde von der Fahrt, verpassten die Mädchen knapp den ersten Platz im Bodenturnen, erreichten aber dennoch die zweitbeste Punktzahl. Hochmotiviert in einer der anderen Disziplinen noch ein Treppchen mehr zu erklimmen, verschaffte ihnen ein atemberaubender Sprung über den Sprungtisch einen Vorsprung gegenüber allen Mannschaften. Der Sieg zum Greifen nah! Und doch schmolz der Punktevorsprung am Barren und Schwebebalken auf kleine aber feine 4 Punkte, sodass es insgesamt 166,20 werden sollten.

 

Als neuer Landesschulmeister der Realschulen darf sich unsere Mannschaft nun beim Rhein-Main-Donau-Cup am 14. Und 15. Mai in Freiburg mit den Landesschulmeistern aus Baden-Württemberg und Bayern messen. Der Ehrgeiz ist ungebrochen und so trainieren alle fleißig, um den Gegnern kraftvoll entgegentreten zu können! Unterstützt werden alle Turnerinnen durch Elfriede Weyrich-Ambros, unsere engagierte Sportlehrerin, sowie durch den Mettendorfer bzw. Echternacher Turnverein.

 

Für unsere Schule turnen:

Ruby Hittle und Emily Schomers aus der Klasse 6d, Melina Karen aus Klasse 8d, Jana Mayer und Svenja Klaes aus der Klasse 9b sowie aus der Klasse 10a Jasmin Zirra.

 

Herzlichen Glückwunsch, Mädels! Wir drücken euch allen ganz fest die Daumen!

 

 

 

Skiprojekt 2017

Erste "Gehversuche" auf Skiern - Fortgeschrittene Fahrer helfen den Anfängern

Bei herrlichem Sonnenschein sind wir heute in Sillian angekommen. Sehen Sie selbst :-)

Morgen starten wir unseren ersten richtigen Skitag mit Skikursen.

Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu öffnen. Samstag, 18.02.2017 Bitte auf das Bild klicken, um das Album zu öffnen.

 

 

1. Skitag

Tagesbericht Gruppe ROT
Gruppe Rot.pdf
PDF-Dokument [18.0 KB]
Sonntag, 19.02.2017 - Bitte auf das Foto klicken

 

 

2. Skitag

Tagesbericht Gruppe ORANGE
Tagesbericht Orange.pdf
PDF-Dokument [18.8 KB]
Montag, 20.02.2017 - bitte auf das Foto klicken

 

 

3. Skitag

Tagesbericht Gruppe WEIß
team Weiß.pdf
PDF-Dokument [19.7 KB]
Dienstag, 21.02.2017 - Bitte auf das Foto klicken

 

 

4. Skitag

Tagesbericht Gruppe BLAU
Tagesbericht Blau.pdf
PDF-Dokument [16.2 KB]
Mittwoch, 22.02.2017

 

 

 

5. Skitag

Tagesberichte Gruppe Seffi und Gruppe GELB-GRÜN
Tagesbericht Gruppe Seffi, grün-gelb.pdf
PDF-Dokument [19.6 KB]
Donnerstag, 23.02.2017 - Skitag
Rante Putante oder Helau und Alaaf :-)

 

 

 

6. Skitag

Tagesbericht Gruppe GELB-GRÜN
Tagesbericht grün-gelb.pdf
PDF-Dokument [16.2 KB]
Freitag, 24.02.2017 - erste Fotos der Skirallye (Aufgaben wurden super bewältigt!)

 

 

 

Turnen 2017

Jugend trainiert für Olympia – Turnen –

 

Am 01.02.2017 fand in Lauterecken/Wolfstein der Regionalentscheid statt. Dieser Ort liegt in der Nähe von Kaiserslautern und man traf sich dort mit den Mannschaften des Einzugsbereiches der ADD Trier.

In unserer Wettkampfklasse (WK III/ Realschulen plus) stand uns in diesem Jahr nur ein Gegner aus diesem großen Einzugsgebiet entgegen. Wie man auf dem Bild zur Siegerehrung erkennen kann, standen wir ganz oben auf dem Treppchen, denn wir hatten uns deutlich mit 172,80 zu 163,60 erturnten Punkten durchgesetzt. 

Für unsere Schule turnten Ruby Hittle, Emily Schomers, Melina Karen, Svenja Klaes, Jana  Mayer und zum Coachen war noch Jasmin Zirra dabei, die im Landesfinale selbst noch einmal zum Einsatz kommen wird. 

Alle Mädchen trainieren im Mettendorfer Turnverein oder in Echternach, sodass wir „nur“ die Übungen entsprechend den besonderen Anforderungen des Schulsportwettkampfes zusammenstellen und üben müssen.

Vielen Dank für das große Engagement und den riesen Spaß dabei!

 

 

 

 

 

Handballturnier 2017

 

Jugend trainiert für Olympia: Handball

 

Laut Duden handelt es sich bei Handball "um ein zwischen zwei Mannschaften ausgetragenes Ballspiel, bei dem der Ball nach bestimmten Regeln mit der Hand in das gegnerische Tor zu werfen ist."

Nicht völlig falsch, aber eben auch nicht vollkommen richtig!

Unsere Handballbegeisterten sehen den Sport nicht nur in reinen Spielzügen und Punkteständen, sondern vor allem als ein Gemeinschaftsspiel bei dem jeder Einzelne seiner Energie freien Lauf lassen kann. So trägt die gesamte Mannschaft dazu bei, den Schulsport einmal von einer neuen Seite kennenzulernen: Spiel, Spaß und Spannung, gepaart mit sportlichem Ehrgeiz statt Notendruck, technische Versiertheit oder (Un-)Sportlichkeit im Klassenverband stehen hier Vordergrund. Rund um, ein gelungenes Matsch!

 

 - Vorrunde -

 

Bei einem Vierer-Turnier in der sehr ansprechenden Eventum-Halle in Wittlich am 11.01.2017 hat unsere Mannschaft es geschafft, mit einem hohen Sieg gegen die IGS Morbach (28:7) und mit 13:10 gegen die Kurfürst-Balduin-Realschule Wittlich zweimal zu punkten! Vor allem über diesen zweiten Sieg freuten wir uns sehr, da wir in der Abwehr aufmerksam und vorausschauend sowie im Angriff taktisch klug und variabel gespielt haben. Leider war die Mannschaft des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich zu stark für uns, so dass wir mit 9:23 eine Niederlage verkraften mussten.

Als Turnierzweiter zogen wir dennoch in die nächste Runde (Regionalentscheid am 15. März) ein. Dort erwartet uns wiederum die Mannschaft aus Wittlich und ein neuer Gegner von einem der Trierer Gymnasien, als ebenwürdiger Gewinner des Vorrundenentscheids.

 

Es spielten für die GRS+ Neuerburg:

 

Felix Wolfers, 7c

Jannik Bares, 6c

Leon Peters, 7b

Leonie Schmitz, 6a

Luca Bales, 7a

Nils Bauer, 6b

Nils Bauer, 6c

Sören Klerf, 6b

Sven Gödert, 5d

Yannik Mayer, 6b

Fußball-Hallen-Kreismeisterschaften Grundschule 2016/2017

In der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften im Fußball der Grundschulen am Spielort Mettendorf musste sich unsere Mannschaft in einem Fünfer-Turnier leider mit dem letzten Rang begnügen. In vier intensiv geführten Partien gegen Körperich, Daleiden, Arzfeld und Mettendorf fehlte einfach das letzte Quäntchen Glück, mehrmals wurde das Aluminium getroffen,  und dann kam teilweise auch noch Pech dazu, zweimal wurde der Ball von eigenen Spielern ins Tor abgefälscht. Dennoch können alle Spieler unseres Teams aufgrund ihres gezeigten Verhaltens als faire Sportsmänner und ihres Einsatzwillens stolz auf sich sein. Nicht alle Kinder der anderen Schulen konnten an diesem Tag mit der Situation so gut umgehen wie die unseren. Verdienter und überzeugender Sieger und damit Teilnehmer der Endrunde wurde das Team der Grundschule Mettendorf, das ohne Punktverlust durch das Turnier kam.

 

 

 

Fritz-Walter-Cup 2016

Schalten und Walten bis zum Abpiff

Fritz Walter steht wörtlich übersetzt für  Friedrich = Herrscher und Waltan = Schalten. Als hätte das Schicksal schon im Wiegenlied den späteren Spielführer der deutschen Nationalmannschaft mit dem passenden Namen bedacht, denn nicht nur Spielzüge beherrschte er tadellos, sondern auch das Umschaltspiel von Einzelkämpfer zum Teamplayer:

"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben."

(Fritz Walter)

 

So auch unsere diesjährige Mädchenmannschaft, die gemeinsam den zweiten Platz errungen hat und somit die nächste Spielrunde erreicht hat.

 

Jana Hilgers,

Noemi Lentz,

Jana Kauth,                                                                                       das St. Josef Gymnasium Biesdorf, 7:1

Mira Bormann,                         spielten gegen        die St. Matthias Gesamtschule Bitburg 0:3

Anna Theisen,                                                                                

Luna Gesch,

Jule Kolling,

Lara Schumacher,

 

Auch unsere diesjährige
Jungenmannschaft bestehend aus: … 

Julian Zimmermann,

Mirco Hotz,

Fabio Roth,

Philipp Hermes,

Luca Bales,

Dejan Knezevic,

Timo Krämer,

Marvin Daleiden        … stand den Damen in Nichts nach!

 

Unter der hervorragenden Leitung des Schiedsrichters Hans Scherberich aus Bleialf verliefen die Spiele äußerst harmonisch und fair. Letztendlich setzten sich die Schulen aus Bleialf und Neuerburg durch. Die Neuerburger Jungen erzielten dabei 9 Punkte bei einem Torverhältnis von 21:6.

 

Nach Beendigung des Turniers erhielten alle Teilnehmer noch die obligatorischen Fritz-Walter Shirts,  bevor sie sich dann auf den Heimweg machten. Das Turnier verdeutlichte wieder einmal, wie verbindend Sportwettkämpfe sind und dass trotz allen sportlichen Ehrgeizes der Fair-play-Gedanke bei allen Mannschaften von enormer Bedeutung ist.

Wir wünschen beiden Mannschaften eine weitere, erfolgreiche Teilnahme am Turnier, welches nun in der Zeit vom 06. – 10. Februar fortgesetzt wird.

 

 

 

Bundesjugendspiele September 2016

„Wer rastet, der rostet!“

 

Auch in diesem olympischen Jahr ließ es sich die Jugend der Grund- und Realschule Plus in Neuerburg nicht nehmen, es ihren Vorbildern gleich zu tun und für die Wettkämpfe der Bundesjugendspiele im Bereich der Leichtathletik zu trainieren. So sah man schon im Vorfeld Groß und Klein um die Wette rennen, springen und werfen. Wenn gleich der Urgedanke „citius, fortius, altius: schneller, stärker, weiter“ den Ehrgeiz um eine der beliebten Urkunden schürt, so kommt neben dem sportlichen Ehrgeiz die moderne Version „Dabei sein ist alles!“, an den Veranstaltungen nicht zu kurz.

So fanden von Dienstag, den 27.09.2016 bis Donnerstag, den 29.09.2016 die Bundesjugendspiele rund um unser Haus statt.  Wir freuen uns über die rege Teilnahme und bedanken uns bei den Schülerinnen und Schülern, die aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst antreten konnten, aber tatkräftig bei Vorbereitungen und Messungen geholfen haben!

 

Fotos folgen:-)

 

 

Aktion Lebensläufe

Lebensgeister geweckt

 

Die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Realschule Plus Neuerburg waren auch in diesem Jahr hoch motiviert und voller Spaß bei der Sache, denn Sport verbindet. Egal, ob Leistungssportler, Gelegenheitssportler oder Sofa-Liebhaber, alle zogen sie sich ihre Lieblingstrikots über, kramten ihre verstaubten Turnschuhe hervor oder liefen spontan in Straßenschuhen einfach mit:  bei den diesjährigen Lebensläufen.

Im Vorfeld warben die Schülerinnen und Schüler ganz individuell Sponsoren, die einen Betrag x für die geleisteten Laufkilometer zu spenden bereit waren.  Dabei war es völlig gleichgültig, ob es sich um die eigene Familie, Freunde oder ein bekanntes Unternehmen handelte.

2016 haben es sich unsere jungen Sportler gemeinsam mit der Lehrerfachschaft zur Aufgabe gemacht, die Schulhofgestaltung voranzutreiben und die Sportgerätesammlung zu erweitern, sowie den Bestand wieder auf Vordermann zu bringen. Doch neben dem eigenen Bestreben, das Interesse für Sport, Spiel und Spaß im Unterricht hoch zu halten, galt es auch in diesem Jahr zusätzlich für gute Zwecke loszulaufen und ein klares Ziel vor Augen zu haben. So hat sich die Schulgemeinschaft gewünscht, vor Ort denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Sei es,  durch ein Märchen aus guten Zeiten, wenn man selbst gerade schwere Momente  in Krankheit durchlebt oder aber nach harten Wegen endlich angekommen zu sein scheint und als Flüchtling in der neuen Heimat Fuß fassen möchte. Darüber hinaus war es unserer Schulgemeinschaft ein großes Bedürfnis, Licht ins Dunkel zu bringen und Mitmenschen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, sodass ihnen die Integration im Alltag wieder leichter fällt.

Insgesamt erjoggte die Schülerschaft einen tollen Geldbetrag, der wie folgt aufgeteilt wurde:

50% kamen dem Fachbereich Sport zu Gute und jeweils 25% wurden an den Verein „Eifel hilft“ und Papillon“ gespendet.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern sowie den großzügigen Sponsoren!

 

 

 

GuS Kurs Klasse 10 (2015/2016) gewinnt 3. Platz beim Schüler- und Jugendwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz

Unser GuS Kurs Klasse 10 (Gesundheit und Sport) hat im vergangenen Schuljahr auf Landesebene den 3. Platz beim Schüler- und Jugendwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung im Bereich „Die Rolle des Sports in unserer Gesellschaft“ erzielt.

Besonderer Dank gilt Kurt Förg, der das passende Thema „Sport verbindet uns“ mit seinem Kurs vorbereitet hat.

Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung an den gesamten Kurs!

 

 

 

Wir sind stolz auf unser Team

Am 20.04 fand in Neuerburg der Landesentscheid im Tischtennis statt. Unsere Regionsmeister schlugen sich tapfer, verloren ein Spiel ganz knapp mit 5:4 gegen Bad Marienberg und konnten auch gegen Herxheim gut mithalten. Das Tunier war sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen sehr stark besetzt, so dass die zuschauenden Klassen der Realschule Neuerburg Tischtennis auf einem hohen Nieau sehen konnten. 
Dank der Unterstützung des Neuerburger Tischtennisvereins, der Material wie Zähltafeln und Schiedsrichtertische zur Verfügung stellte und der kulinarischen Begleitung der Koch- und Back AG sowie der Mädchen der 10a war das Turnier auch organisatorisch ein großer Erfolg und die Schule konnte zeigen, dass sie es würdig ist, einen Landesentscheid auszutragen. 
Ein Teil der Mannschaft ist auch noch nächstes Jahr in dieser Altersklasse spielberechtigt, so dass man mit Spannung auf die nächste Saison blicken kann.
Bis dahin also fleißig weiter trainieren Jungs!!

 

 

 

Gute Nerven und ein Quäntchen Glück...

…führten die GRS+Neuerburg am 04.04.2016 zum Titel des Regionsmeisters Trier in der Wettkampfklasse IV, Jugend trainiert für Olympia, Tischtennis.

Insgesamt waren fünf Mannschaften am Turnier beteiligt. Gespielt wurde jeweils bis zum fünften Punkt. Im Spielsystem jeder gegen jeden fiel das Los auf die Nelson Mandela Realschule Plus Trier als ersten Gegner. Hier konnten die Neuerburger relativ klar als Sieger mit einem 5:1 hervorgehen.

Dann musste das Augusta Victoria Gymnasium aus Trier besiegt werden, auch hier gelang es den Neuerburgern alle Einzelspiele klar für sich zu gewinnen, nur das Doppel ging an die Trierer Gymnasiasten, so dass am Ende auch hier das Gesamtergebnis 5:1 war.

Erst im dritten Spiel mussten alle Spieler aus Neuerburg ihr ganzes Können beweisen. Nun traf man auf die bis dahin noch ungeschlagene Mannschaft des Friedrich Wilhelm Gymnasiums (FWG) Trier. Bereits in der ersten Einzelrunde zeigte sich die Stärke des Gegners. Die Sätze an sich waren schon knapp und oft fiel eine Entscheidung erst im fünften Satz. So spiegelt das Endergebnis von 5:2 nicht die Spannung des Spieles wieder.

Im vierten und letzten Spiel kam es dann zum „Lokalderby“ gegen die Kooperative Gesamtschule St. Matthias Bitburg. Noch konnte man sich des Gesamtsiegs nicht sicher sein, denn wenn Neuerburg verloren hätte, wären drei Mannschaften mit jeweils nur einem verlorenen Spiel gewesen (Neuerburg, FWG und Sankt Matthias), so dass die Spieler des FWGs zusätzlich noch an einer Niederlage Neuerburgs gegen Bitburg interessiert waren und gespannt den Spielverlauf verfolgten. Sie hatten ihre anderen Spiele auch sehr deutlich gewonnen und hofften auf den Sieg der Bitburger zu ihren Gunsten.

Das Letzte Spiel war sicherlich das knappste und spannendste, wieder ging es fast immer in die Verlängerung in den fünften Satz. Auch hier konnte am Ende Neuerburg mit 5:2 als scheinbar klarer Sieger aus dem Spiel hervorgehen und blieb somit ungeschlagen. Auch hier zeigt das Gesamtergebnis nicht, wie knapp es für Neuerburg den ganzen Spielverlauf war und das Bitburg das Ruder durchaus immer noch hätte herumreißen können.

Doch letztendlich blieben die Schüler aus Neuerburg bis zum Schluss konzentriert und nervenstark und gehen somit verdient als Regionsmeister aus einem interessanten Turnier mit ernst zunehmenden Gegnern hervor.

Am 20.04. darf Neuerburg nun die Regionen Neustadt und Koblenz zum Landesentscheid nach Hause einladen.

Die frischgebackenen Regionsmeister:

 

 

 

Neuerburger Realschulschülerinnen erreichten im Geräteturnen landesweit den 2. Platz

Bei der Schulmeisterschaft im Geräteturnen erreichte die Mannschaft der Neuerburger Realschule auf Landesebene den 2. Platz.  Die Schulgemeinschaft gratuliert den Sportlerinnen (WK III) Svenja Klaes, Jasmin Zirra, Jana Mayer, Melina Karen, Lenya Schilt und Sportlehrerin Elfriede Weyrich-Ambros zu diesem herausragenden Erfolg. Vorausging ein langes und ein sehr intensives Training im 4-Kampf: Barren, Boden, Sprung und Schwebebalken. Zusätzliche Trainingszeiten wurden ermöglicht durch die enge Zusammenarbeit mit Sportlehrkräften des Eifelgymnasiums und des Turnvereins Mettendorf. 

Skifreizeit 2015

1. Tag (Samstag)

Zum Öffnen des Albums bitte auf das Foto klicken :-)

2. Tag (Sonntag)

Tagesbericht der Gruppe Grün.pdf
PDF-Dokument [22.8 KB]

3. Tag (Montag)

Tagesbericht der Gruppe Weiß.pdf
PDF-Dokument [21.7 KB]

4. Tag (Dienstag)

Tagesbericht der Gruppe Orange.pdf
PDF-Dokument [18.3 KB]

5. Tag (Mittwoch)

Tagesbericht der Gruppe Rot.pdf
PDF-Dokument [20.0 KB]

6. Tag (Donnerstag)

Tagesbericht der Gruppe Blau.pdf
PDF-Dokument [18.9 KB]

7. Tag (Freitag)

FairPlay Tour 2014

Frau Kaiser und Herr Leberig mit unserer FairPlay Truppe - ob im Training oder auf der Tour... Immer ein tolles Team!!

Zum Öffnen des Albums bitte auf das Bild klicken!

 

Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter folgendem Link:

 

http://fairplaytour.de/index.php?kat=3&sub=3&sub_level=0&lan=1&locid=0&nr=3