Kooperative Form mit Ganztagsschulangebot
MENÜ

Grund- und Realschule plus Neuerburg bietet Stelle im Freiwilligendienst

Seit Beginn des Schuljahres leisten Hannah Roderich und Simone Kohl ein Freiwilliges Soziales Jahr an der Realschule plus Neuerburg. Als Schulhelfer unterstützen sie Lehrpersonen und Sozialpädagoginnen im Rahmen der Ganztagsschule.

Zu ihren Aufgabenfeldern gehören die Aufsicht beim Mittagessen, die Betreuung kleiner Gruppen während der Lern- und Hausaufgabenzeiten und in Arbeitsgemeinschaften oder auch die Beteiligung an Projekten. Lehrerkollegium und Schülerschaft schätzen ihre Mitarbeit und Unterstützung, vor allem ihre Einsatzbereitschaft und ihr Organisationstalent.

Der Freiwilligendienst als Schulhelfer(in) ermöglicht, erste Erfahrungen in einem pädagogischen Berufsfeld zu sammeln und eröffnet gleichzeitig auch berufliche Perspektiven.

Sie Schulhelfer nutzen diese Zeit, durch ihre aktive Mitarbeit im Schulalltag für sich selbst Informationen zu gewinnen, die ihnen die Entscheidungen für den weiteren beruflichen Weg erleichtern.

Die GRSplus Neuerburg bietet im kommenden Schuljahr zwei FSJ-Stellen an. Wer sich dafür interessiert, sollte sich möglichst bald bewerben. Gesucht werden junge Menschen ab 18 Jahren mit Interesse an der Begleitung und Förderung von Schulkindern, einer positiven Einstellung zur Schule sowie Freude an der Zusammenarbeit im Team.

Die Schule arbeitet zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz und den Sozialen Lerndiensten des Bistums Trier. Diese Träger bieten begleitend Bildungsseminare an. Die Schulhelfer(innen) sind sozial- und krankenversichert, erhalten Taschen- und Verpflegungsgeld, einen Wohnzuschuss und haben Anspruch auf Urlaub.

Bewerbungen werden entgegen genommen von: